Ausbildung


Was benötigt man an theoretischen Kenntnissen um Rudern zu können? Welche Voraussetzungen sollte ein Mensch mitbringen, der das Rudern erlernen möchte?

Die Ausbildung beim FRV erfolgt in drei kleineren Teilbereiche, die je nach Geschicklichkeit und Auffassungsgabe des Lernenden über 4 bis 8 Wochen dauert. In diesem Zeitrahmen sollte der Ruderer die Fähigkeit erlernt haben, einen Einer selbständig auf dem Main zu manövrieren und den Ruderschlag beherrschen.

1. Stufe (1. Trainingseinheit):    

Trainer überprüft sportliche Grundfähigkeiten des Interessierten (Rythmus, Kraft, Gelenkigkeit, Dehnung, Ausdauer, Kopplung)

Vermittlung des Ruderablaufs auf einem Ruderergometer an Land - Praktische Übungen des Ruderers zusammen mit dem Trainer

Darstellung der Sportgeräte - Kurzrundgang durch den Rudersport im Bootshaus

 

2. Stufe (2. + 3. Trainingseinheit):

Ausbildung im Schulungseiner - Erstes Training auf dem Wasser (Ruderer wird an der Pritsche vom Trainer gehalten)

Fahrt am langen Seil im Schulungseiner - Erlernen des Wendens mit dem Schulungsboot

 

3. Stufe (4. - 8. Trainingseinheit):

Selbstständiges Rudern ohne Seil auf dem Main

Erlernen und Verfeinerung der Grobform des Ruderns

Die Ruderausbildung gliedert sich insgesamt in drei grobe Bereiche, nämlich die Grobform, die Feinform und die Feinstform. Nach Abschluss der zuvor beschriebenen drei Stufen sollte der Ruderer die Grobform beherrschen und zur Feinform trainiert werden.

Lesen Sie auch die Broschüre "Grundkurs Rudern" von Volker Grabow oder laden Sie diese herunter!

Termine

September 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30